Presse
Newsletter
Kontakt
Impressum
Sitemap




unsere Partner:
!zeichen.seTzung Mediengestaltung

Home über uns Vereine Fotos Berichte Pinnwand
Aktuelles

Dankeschön !

Über diesen Brief haben wir uns sehr gefreut:

Brief AWO-Kindergarten

* * * * * * * * * *
Wohnung gesucht

Ihr habt vom Brand in Mittelagger gelesen und von der Spendenaktion der Gemeinde Reichshof.
Die fünfköpfige Familie ist kurzfristig in Brüchermühle untergebracht, braucht aber eine Wohnung, in der sie bleiben kann, bis ihre eigene Wohnung wieder bezugsfertig ist.
Es wäre schön, wenn sich eine solche Übergangs-Wohnung in Mittelagger findet.

Wer eine Wohnung für die Familie zur Verfügung stellen kann, meldet sich bitte bei der Gemeinde Reichshof oder gerne auch bei der IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger, z.B. beim Vorsitzenden Jürgen Neumann (02265 - 991019).

* * * * * * * * * *
Wohnung nach Brand nicht mehr bewohnbar

Ein Aufruf der Gemeinde Reichshof:

Spendenaktion ist angelaufen

Am Vormittag des 10. März kam es zu einem ausgedehnten Zimmerbrand in einem Haus in Mittelagger. Rasch breitete sich das Feuer auf die gesamte Wohnung aus und die fünfköpfige Familie konnte sich nur knapp aus Rauch und Flammen retten.
Die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Reichshof, Mittelagger und Hunsheim, waren ebenso vor Ort wie Polizei und Rettungsdienst. Einige Familienmitglieder mussten im Krankenhaus versorgt werden, da sie zu viel Rauch eingeatmet hatten.

Nach den Löscharbeiten stellte sich heraus, dass die gesamte Wohnung unbewohnbar ist. Das Ordnungsamt der Gemeinde Reichshof leistet weitere „Erste Hilfe“ mit Lebensmitteln und warmer Kleidung sowie einer Unterkunft in Brüchermühle.
Aber es fehlt natürlich an allem: Neben nicht wiederbringlichen Andenken mit ideellem Wert, ist der Hausstand nicht mehr vorhanden, Kleidung verbrannt und Möbel unbenutzbar.

Wer der Familie helfen möchte, kann unter dem Verwendungszweck „Brand Mittelagger“ auf eines der beiden Konten bei der Gemeinde Reichshof spenden.
Treuhänderisch wird das Geld der Familie zukommen.

Volksbank Oberberg:
IBAN: DE 07 384 621 35 0500 450 010
Kreissparkasse Köln:
IBAN: DE 41 370 502 99 0347 000 103

Eine Spendenbescheinigung wird ausgestellt, wenn Name und Anschrift auf dem Überweisungsträger vermerkt sind.

* * * * * * * * * *
Bald geht's wieder los ...

Dorfmarkt Mittelagger

* * * * * * * * * *
Termine - Termine

Auch in diesem Jahr wird in Mittelagger wieder allerhand los sein.

Der Dorfmarkt startet am 17.03., die Händler werden dann im Vier-Wochen-Rhythmus immer donnerstags von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr auf dem Dorfplatz ihre Waren feilbieten.

Das Dorfbüro öffnet seine Tür einmal im Monat an einem Montag von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Los geht's am 29.02.2016.

Der Treffpunkt Kaffeetafel läuft weiter, immer am 4. Freitag im Monat ab 14.30 Uhr in der Sängerklause. Der nächste Kaffeeklatsch ist am 26.02.
Das Organisationsteam kann noch Verstärkung gebrauchen, ein oder zwei Frauen, die gerne Kuchen backen und vielleicht auch am Kaffeetafel-Nachmittag Zeit haben, vor Ort mit anzupacken. Bitte melden bei Uta Lösken (02265/7067706).

Einmal im Monat, ebenfalls am 4. Freitag, findet ab 20.00 Uhr in der Sängerklause der Steinaggertal-Treff statt. Gemütliches Beisammensein, Neues rund ums Dorfleben, Austausch und Kennenlernen für alle aus Mittelagger und Umgebung. Der MGV bewirtet.
Nächster Treff am 26.02.2016. Kommt doch mal vorbei.

Neben diesen regelmäßigen Angeboten planen die Vereine auch noch andere Veranstaltungen. Schaut mal auf die Terminübersicht.
Und wer immer auf dem Laufenden sein möchte, abonniert den Mittelagger-Newsletter.

* * * * * * * * * *
Jahreshauptversammlung der IG Dorf Mittelagger

Die Interessengemeinschaft Dorf- und Spielplatz Mittelagger e.V. lädt ein zur

Jahreshauptversammlung

Liebe Mitglieder und zukünftige Mitglieder,

unsere diesjährige Jahreshauptversammlung findet

am:        Freitag, dem 22.01.2016
um:        20.00 Uhr
in der:    Sängerklause Mittelagger statt.

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Niederschrift der Jahreshauptversammlung vom 23.01.2015
3. Jahresbericht 2015
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstandes
7. Wahl des Vorstandes: 
     - 2 Vorsitzender (Andreas Erlinghagen)
     - Kassiererin  (Petra Neumann)
     - Beisitzer (Thomas Kriegeskotte und Cedrik Mosberger )
8. Ausblick auf  2016 – Veranstaltungen:
    2016, Herausgabe eines Terminflyers
    Frühjahrsputz, Rasenpflegeplan
    Kleidermarkt, Markt
    Stammtisch, Kaffeeklatsch, Bekanntgabe der Termine
    Jugendzelten, Sommerferienprogramm, Vorstellung für 2016
    Fertigstellung des Dorfplatzes, Vorstellung des Zeitablaufs
    Dorfbüro Mittelagger, Termine, Ereignisse
    Martinsumzug,
    Volkstrauertag,
    Weihnachtstag,
    Sonstiges
9. Schlusswort des 1. Vorsitzenden

Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.
Wir freuen uns auf ein volles Haus.

Herzliche Grüße
Der Vorstand

* * * * * * * * * *

Fotos vom Weihnachtstag 2015

Weihnachtstag 2015 Etwas verspätet ist hier ein kleines Fotoalbum vom Weihnachtstag 2015.

Ohne viele Worte:
Wie immer war's schön, entspannt, musikalisch, lecker und der Weihnachtsbaum überragte alle.

* * * * * * * * * *
Mützen-Stricken für Flüchtlinge

Auch wenn es draußen noch mild ist, der Winter steht vor der Tür.
Die Flüchtlingshilfe Reichshof kümmert sich um die Flüchtlinge, die in verschiedenen Ortsteilen der Gemeinde untergebracht sind. Auf der Internetseite der Organisation findet sich eine Spendenbörse, auf der man nachschauen kann, was gebraucht wird. Dazu gehört u.a. Winterkleidung für Erwachsene und Kinder.

Und hier will Uta Lösken von der IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger e.V. ansetzen:
Nach Rücksprache mit der Flüchtlingshilfe ist klar, dass noch jede Menge Mützen gebraucht werden. Für Männer bevorzugt in dunklen Farben, blau, grau, schwarz. Für Frauen und Kinder gerne auch bunt.
Uta hat ihre Wollvorräte gesichtet und bereits angefangen zu stricken.
Wer sich beteiligen möchte - mit Wolle oder mit Handarbeit - meldet sich bei ihr unter 02265 - 7067706 oder per Mail an mittelagger (ät) loeskenweb (punkt) de.

* * * * * * * * * *
Licht an! - Beleuchtungsprojekt im Endspurt

Die IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger e.V. hat in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Köln, Campus Gummersbach, ein solarunterstütztes Beleuchtungsprojekt für das Buswartehäuschen in Mittelagger konzipiert. Die Realisierung erfolgte durch die Aggerenergie und die Firma AEO.

Jetzt ist es soweit:
Am Mittwoch, 18.11.2015, um 16.30 Uhr wird die Beleuchtung offiziell in Betrieb genommen.
Folgender Ablauf ist geplant:
1. Begrüßung durch Bürgermeister Rüdiger Gennies
2. Vorstellung des Projektes "Beleuchtung durch Solarpaneels", Prof. Bärwolf, Campus Gummersbach
3. Offizielle Inbetriebnahme "Licht an!"
4. Umtrunk und Diskussion und Information am Dorfbüro

* * * * * * * * * *
Renntage in Mittelagger

Bobby-Car-Rennen
Startfreigabe und schon rollten die Bobby-Cars von der Rampe und mit zunehmender Geschwindigkeit den Zimmerseifer Weg in Mittelagger hinab. Leichte Kurve, Wasserrinne, und dann bremsen vor der gefährlichen Haarnadelkurve, bevor es in die lange Zielgerade ging. Kurvenlage und Beschleunigungsverhalten der Fahrzeuge sowie die Geschicklichkeit der Fahrerinnen und Fahrer entschieden über Sieg oder Niederlage in den Duellen. Viele Male fuhren die Bobby-Cars die Strecke, kommentiert von Cedrik Mosberger, bevor die Gesamtsieger in den verschiedenen Klassen feststanden.

Am 8. und 9. August fand in Mittelagger das 2. Bobby-Car-Rennen statt.
Am Samstag starteten die beiden Alters-Klassen mit Original-Bobby-Car (bis 12 Jahre und "ewig jung"), am Sonntag folgte die Offene Klasse (getunte und selbst gebaute Gefährte erlaubt) und ein Mannschaftswettbewerb.

Bobby-Car-Rennen

Bei sommerlichem Wetter säumten viele Besucher die Strecke, feuerten die Fahrer an und ließen es sich mit Kaffee und Kuchen, Würstchen und kalten Getränken gut gehen.
Die Siegerehrung der jungen Fahrer nahm am Samstag die Bundestagsabgeordnete Michaela Engelmeier vor, die die Rennen begeistert verfolgt hatte.
Am frühen Abend standen dann auch die Sieger der "ewig jungen" fest, auf dem ersten Platz die unschlagbare Lea Röttger mit ihrem fliegenden Minion.

Den Abend rockten auf der Bühne drei Jungs, die ihre Band "Tapes" nennen. Ob Stücke von den Ärzten oder Bon Jovi, von den Proclaimers oder Böhse Onkelz, mal Rock, mal Rap - immer ging das Publikum mit. Am Ende gab es noch zwei Gastauftritte: Andreas "Early" Erlinghagen ließ sein Haar fliegen zu "What shall we do with the drunken sailor. Early in the morning." und Florian Sapp stand am Mikro und sang mit der Band, als hätte er das schon immer so gemacht.

Der Sonntag begann mit einem kleinen Festakt am Bolzplatz. Umrahmt von Liedern des MGV Liederkranz wurde die vorläufige Sponsorentafel enthüllt. Dank der Sponsoren ist der Platz inzwischen bezahlt, die IG Dorf schuldenfrei. Bürgermeister Rüdiger Gennies ließ die Entwicklung in Mittelagger Revue passieren vom Abriss der Behelfsbauten bis zum aktuellen Stand mit Dorfplatz und Dorfmarkt, Dorfbüro und eben dem Bolzplatz. Er lobte das vielfältige Engagement und nannte Mittelagger ein "Dorf mit Zukunft", das die Herausforderungen des demografischen Wandels angenommen habe.

Sponsorentafel Bolzplatz

Weiter ging es dann auf dem Renngelände mit den Läufen zur Offenen Klasse, bei der sich acht Fahrerinnen und Fahrer einen heißen Wettkampf lieferten. Da ihre Fahrzeuge meist deutlich schwerer als einfache Bobby-Cars waren, durften sie sich vom Renntaxi den Berg hinauf ziehen lassen. Die Siegerehrung übernahm Kreisdirektor Jochen Hagt.
Danach folgte der Mannschaftswettbewerb. Vier Mannschaften zu je drei Fahrern kämpften schwitzend um den Sieg. Der erste Fahrer startete jeweils von der Rampe aus. Die beiden anderen mussten nach Übergabe des Bobby-Cars den Hang zur Strecke hinauflaufen und von dort losfahren. Hier kam es also auf Fahrgeschick und Lauftempo an, um am Ende den Pokal zu holen.

Bobby-Car-Rennen Zum Abschluss des Renntages wurde das schönste Bobby-Car prämiert. Unter sechs Teilnehmern gewann Lea Röttger auch diese Trophäe für ihren fliegenden Minion.


Zwei Tage, an denen das Wetter mitgespielt hat. Zwei Tage, an denen alles gut gelaufen ist. Zwei Tage, die viel Vorbereitung erfordert haben.
Ein Dankeschön an alle, die sich um die Organisation und Durchführung der Renntage in Mittelagger gekümmert haben. Die hinter der Theke oder vor der Friteuse standen, die Technik gemanagt haben, als Ordner für die Sicherheit da waren und natürlich alle, die vorher aufgebaut haben und hinterher auch wieder abbauen müssen.
Und ein spezielles Dankeschön an unsere Jugendlichen, auf die bei solchen Gelegenheiten Verlass ist.

Ein Fotoalbum vom Bobby-Car-Rennen findet ihr hier.

* * * * * * * * * *
Dorfmarkt in Mittelagger auch im Sommer

Am Donnerstag, 23.07.2015, von 8.30 bis 13.00 Uhr stehen wieder die Händler auf dem Dorfplatz in Mittelagger.

Wie üblich gibt es die Möglichkeit, am Montag vor dem Markttag - aktuell also am 20.07. - telefonisch Ware vorzubestellen, jeweils von 18.00 - 19.00 Uhr unter 02265-991019 oder 0170-3006925.

Außerdem bietet der Verein an, dass Jugendliche die Waren nach Hause liefern (Kosten: 2 Euro).

Das Angebot:
Fleisch und Wurst vom Hof Benderscheid
Obst und Gemüse von Familie Dietrich
Eier und Käse vom Geflügelhof Kaufmann
Blumen und mehr von Marlene Neubauer
Honig von Hermann Wolfslast
Andreas Schorre von der Bäckerei Schorre mit Backwaren
Sirup, Liköre und Pralinen von "Hawis Kräuterkämmerchen"

Ein paar Infos zu unseren Händlern haben wir hier zusammengestellt: *klick*

* * * * * * * * * *
Auch ein Verein braucht Versicherungen

Im Laufe des Jahres organisieren die Vereine im Steinaggertal eine ganze Reihe Veranstaltungen, bei denen  Menschen zusammenkommen. Und weil immer etwas passieren kann, müssen für solche Veranstaltungen Versicherungen abgeschlossen werden.

Für die IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger e.V. kümmern sich Jürgen und Petra Neumann als 1. Vorsitzender und als Kassiererin darum und arbeiten dabei mit dem Versicherungsmakler Dirk Maletzki zusammen.
Er hat auf eine Internetplatform hingewiesen, die er konzipiert und angelegt hat, und bei der man Versicherungen verschiedener Gesellschaften vergleichen kann (Preis, Leistungen). Außerdem besteht die Möglichkeit, Versicherungen direkt abzuschließen oder den Makler zu kontaktieren.
Unter dem Motto "Aus der Region - für die Region" werden außerdem Vereine mit 2 Euro je Vertragsabschluss unterstützt.

Wer sich den Versicherungsvergleich anschauen möchte, klickt einfach hier:
oberberg-vergleicht.de

* * * * * * * * * *
Erster Dorfmarkt in Mittelagger

Auf dem Parkplatz am Dorfplatz standen am Donnerstag, 30.04.2015, die Stände  mit Fleisch und Wurst, Obst und Gemüse, mit Eiern, Honig und Blumen.
Vom Start um 8.30 Uhr bis zum Mittag kamen Kunden, um das neue Angebot in Mittelagger zu nutzen.
Das rege Interesse zeigte, wie groß der Bedarf nach frischen Waren direkt im Ort ist.
Die IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger hofft, dass der Markt sich etabliert, vielleicht noch der eine oder andere Händler hinzu kommt.

Der nächste Markttag findet am Donnerstag, 28.05.2015, wieder von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr statt.

Ein paar Impressionen vom ersten Dorfmarkt in Mittelagger:

Dorfmarkt in Mittelagger
Insgesamt fünf Stände gab es auf dem ersten Dorfmarkt.

Dorfmarkt in Mittelagger
Wurst und Fleisch vom Hof Benderscheidt lockten auch Bürgermeister Rüdiger Gennies.

Dorfmarkt in Mittelagger
Die Presse im Gespräch mit Jürgen und Petra Neumann von der IG Dorf (li) und Ortsvorsteher Dirk Lünschermann (re), der den Dorfmarkt angeregt hatte.

Dorfmarkt in Mittelagger
Obst und Gemüse von der Firma Dietrich kam gut an.

Dorfmarkt in Mittelagger
Vom Geflügelhof Kaufmann kamen Eier in allen Größen und Farben.

Dorfmarkt in Mittelagger
Hans Frank hatte Honig aus Mittelagger zu bieten.

Dorfmarkt in Mittelagger
Und Marlene Neubauer punktete mit "Blumen und mehr", mit Balkonpflanzen, Schnittblumen und Gemüsesetzlingen.

* * * * * * * * * *
Es werde Licht

Beleuchtungsprojekt der IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger für Buswartehäuschen

In der Gemeinde Reichshof gibt es rund 200 Bushaltestellen, viele davon in der offenen Landschaft. Keine Straßenlampe, kein Stromanschluss - das bedeutet vor allem in der dunklen Jahreszeit schlechte Sichtbarkeit und Gefahr.
Studenten der FH Gummersbach haben sich dieser Problematik angenommen und stellten ihre Projektarbeit "Autarke solare Beleuchtungseinheit" am Freitag, 27.03.2015, um 17.00 Uhr in der Sängerklause in Mittelagger vor. Denn die Pilotanlage ist für Mittelagger geplant, soll das Buswartehäuschen in Fahrtrichtung Eckenhagen ins rechte Licht rücken.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Jürgen Neumann, 1. Vorsitzender der IG Dorf- und Spielplatz, übernahm zuerst Professor Hartmut Bärwolff das Wort und skizzierte die Hintergründe des Projektes, das 2015 perfekt zum "Internationalen Jahr des Lichts" passt. Dann erläuterten die Studenten Thomas Ludwig und Peter Schweimnitz anhand einer PowerPoint-Präsentation ihre umfangreichen Recherchen, Berechnungen und Planungen.

Auch in unserer Region ist die Beleuchtung einer Bushaltestelle über Solarstrom möglich. Verwendet werden energiesparende LED-Leuchten, Solarpanels zur Erzeugung des Stroms und Akkumulatoren, um die Solarenergie des Tages für die dunklen Stunden zu speichern. Die Dimensionierung einer solchen Beleuchtungseinheit hängt von Tagesdauer, Lichtverhältnissen und dem Beleuchtungsbedarf ab, muss also individuell bestimmt werden. Am Beispiel der Bushaltestelle in Mittelagger haben die Studenten ein Konzept entwickelt, das hier vermutlich bis zum Sommer aufgebaut wird. Wenn es sich bewährt, kann es auf andere Standorte übertragen werden.
Dazu werden zwei LED-Strahler am Wartehäuschen selbst montiert, Akkumulator und Solarpanel können - Dank an Achim Gerhard - in bzw. auf der Scheune daneben angebracht werden.

Im Anschluss an die Präsentation entwickelte sich eine rege Diskussion mit den Zuhörern, bei der auch Fragen von Installation, Wartung und nicht zuletzt Finanzierung angesprochen wurden.
Bürgermeister Rüdiger Gennies zeigte sich interessiert an dieser Möglichkeit, relativ kostengünstig für mehr Sicherheit an den Bushaltestellen zu sorgen, und bot Unterstützung für die praktische Durchführung des Projektes an.

Präsentation des Beleuchtungs-Projektes
v.l.n.r.: Jürgen Neumann, Bürgermeister Rüdiger Gennies, Achim Gerhard, Prof. Hartmut Bärwolff, Thomas Ludwig, Artur Lischke, Peter Schweimnitz

(U.L.)

* * * * * * * * * *
Dorfbürotag:
Projekt "Beleuchtung der Bushaltestelle" und
Straßennamen in Mittelagger

Beim Dorfbürotag am 30.03.2015 ging es um zwei große Themen:

1.) Die FH Gummersbach in Mittelagger:
Carsten Röttger führte eine Animation zur geplanten Buswartehäuschenbeleuchtung vor.
Am Freitag hatten Studenten der FH zusammen mit ihrem Professor in der Sängerklause ihr Projekt vorgestellt. Es fand großen Anklang, sowohl die Kosten, als auch die allgemeine Auslegung wurde mit Interesse verfolgt. Es gibt schon Anfragen von Nachbargemeinden bzgl. des Konzeptes.
Mit großen Erwartungen werden die Bemühungen des Bürgermeisters bzgl. der Montage und Übernahme erwartet. Schließlich soll die Installation bis zum Mai/Juni abgeschlossen sein.
Im Dorfbüro hängen erklärende Folien aus. Die Animation der Beleuchtung hat uns Carsten Röttger zur Verfügung gestellt.

2.) Umbenennung verschiedener Straßen im Reichshof:
Innerhalb der Gemeinde kommen verschiedene Straßennamen mehrfach vor, sodass Adressen  nicht eindeutig sind. Das soll jetzt geändert werden, z.B. indem einige Straßen umbenannt werden.
Betroffen sind Zimmerseifer Weg, Schulstraße Mittelagger und Allenbach, Ersbacher Straße Mittelagger und Eckenhagener Straße.
Für die Straßennamen wurden interessante Vorschläge zusammen getragen.

Schulstraße Mittelagger:
Ahornweg, Maiglöckchenweg , Silvanus Straße, Steinaggertalallee, Zum Dorfplatz, Zum Dorfbüro  

"Zum Dorfbüro" ist Jürgen Neumanns Favorit. Hier ist über Jahre kein Doppelname zu erwarten.

Schulstraße Allenbach:
Zur alten Schule, Alter Schulweg

Eckenhagener Straße Mittelagger:
Zum Körbchen, Körbchengasse                               

Ersbacher Straße und Zimmerseifer Weg Mittelagger:
Die einhellige Meinung für beide Straßen ist, die Namen beizubehalten und entsprechend durch zu nummerieren.
Beide Straßen führen zu den namensgebenden Orten und sind im Grunde der Wegweiser.                                              
               
Insgesamt nahmen an interessanten Gesprächen und Diskussionen 9 Personen teil.

(J.N.)
* * * * * * * * * *
"Sauberes Dorf" - in Mittelagger wurde aufgeräumt

Unter dem Motto "Sauberes Dorf" veranstaltete die IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger am Samstag, 28.03.2015, einen Aktionstag rund um den Dorfplatz.
Der Sandkasten wurde geleert und die Bereiche rund um die Spielgeräte mit Sand  aufgefüttert.
Vier Säcke an Müll wurden auf dem Dorfplatz und auf den umgebenden Waldwegen gesammelt. Auch die wilden Müllkippen wurden systematisch entfernt.

Die Feuerwehr unterstützte die Arbeiten tatkräftig, sodass gegen 15 Uhr alle Arbeiten abgeschlossen werden konnten.

Die IG bedankte sich bei den wenigen, aber umso motivierteren Helfern und den vielen Kinderhänden.

(J.N.)
* * * * * * * * * *
Der Gewinn des Weihnachtstages wurde übergeben

Immer am Samstag vor dem 4. Advent heißt es in Mittelagger "Wir warten aufs Christkind". Die Vereine des Steinaggertals organsieren den "Weihnachtstag in Mittelagger", ein fröhlich-buntes Beisammensein rund um den Weihnachtsbaum mit Bratwurst, Waffeln, Glühwein und Kinderpunsch.
Der Gewinn im vergangenen Jahr war für den Bolzplatz gedacht, denn die Sanierung ist zwar geschafft, die Kosten sind allerdings noch nicht gedeckt.

Am Freitag, 27.03.2015, wurde die Übergabe des Geldes in der Sängerklause in Mittelagger zelebriert. Vertreter der beteiligten Vereine überreichten einen riesigen Scheck an die IG Dorf.

Scheck-Übergabe
Symbolisch übergeben Miriam Bendt (Förderverein Kindergarten) und Jens Binner (Veteranenfreunde) den Scheck an die IG Dorf.

Immer noch werden Sponsoren gesucht, um die letzte Finanzierungslücke zu schließen.
Zum Beispiel können noch der Mittelkreis (2.000 Euro) und ein Strafraum (2.500 Euro) symbolisch erworben werden.
Wenn alle Felder des Bolzplatzes vergeben sind, werden die Sponsoren auf einer Tafel am Platz aufgeführt.
Interessenten erfahren mehr bei Jürgen Neumann, 1. Vorsitzender der IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger e.V. (Tel.: 02265-991019).

* * * * * * * * * *
Der Kinder- und Jugendchor Steinaggertal sucht Nachwuchs

Chor (gezeichnet)
Der Kinder- und Jugendchor sucht Nachwuchs!

Alle Kinder/Jugendlichen, die Spaß an
-   Singen in der Gemeinschaft
-   Spiel, Spaß und Bewegung
-   Auftritten in Mittelagger und Umgebung
-   eigenen Konzerten und Musicals
-   und und und ...
haben, sind herzlich Willkommen.


Wir proben jeweils donnerstags (außer an Feiertagen und in die Ferien)
-   von 16.30 Uhr bis 17.00 Uhr   (Kinder von ca. 4 bis ?)
-   von 17.00 Uhr bis 17.45 Uhr   (Kinder/Jugendliche von ca. 12 bis ?)
in der Sängerklause Mittelagger.

Einstieg ist jederzeit möglich

Information bei der Chorleiterin:
Ina Luckner, Tel: 0173-4674833, Mail: inaluckner@t-online.de

* * * * * * * * * *
Ein paar Eindrücke vom Weihnachtsmarkt in Mittelagger

Ein kleines Fotoalbum vom Weihnachtstag 2014 findet ihr hier:

Weihnachtstag 2014
Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest
und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

* * * * * * * * * *
Weihnachtsmarkt in Mittelagger

Das Jahr neigt sich dem Ende zu,
und ich finde nicht die Ruh!
    
Hier wird geplant, dort wird gemacht,
Der eine weint, der and’re lacht.
Ein großes Durcheinander hier,
die ersten fragen: „Wo steht das Bier?“
 
Wie soll der Markt denn nur gelingen?
Wer wird denn die Geschenke bringen?
Die Hütten noch nicht auf gebaut,
Da wird es auch schon wieder laut:
„Wo soll der Baum hin, wo soll er stehen,
damit wir  ihn auch alle sehen?“
 
Tausende von wichtigen Fragen,
Wer kann das nur all ertragen?
Nun müssen die Entscheidungen her!
Also was jetzt, nun mal bitte sehr!
 
Ich frage mich nur die ganze Zeit:
„Was machen all die andern Leut?“
Ich mache, rödel, tu und plan
der ganz normale Weihnachtswahn.
 
Doch am Ende steht der kleine Markt
und jeder wird dann wo geparkt.
Das Kind bei Oma an der Hand,
Die Mama an dem Glühweinstand
Der Papa trinkt dann noch ein Bier,
oder sind es vielleicht vier?!
 
Und was uns dann all „runter bringt“,
ist wenn man lustige Lieder singt!
So wird gefeiert die ganze Nacht,
gesungen, geschwoft, getanzt, gelacht.
Es wird ein super Weihnachtsfest
und wir bleiben alle bis zum Rest.
Denn Glücklich sind wir allemal,
in unserm schönen Aggertal!
  
Gruß Early
Weihnachtstag 2014
* * * * * * * * * *
Adventskalender in Mittelagger

Auch in diesem Jahr wird der "Steinaggertaltreff", die große Anschlagtafel am Dorfplatz in Mittelagger, umfunktioniert zum großen Adventskalender.
Die Kinder des AWO-Kindergartens "Lotte Lemke" haben gemalt und gezeichnet, Jeden Tag wird ein "Türchen" geöffnet, ein Bild enthüllt.
Und an den Wochenenden gibt es jeweils samstags und sonntags um 18.00 Uhr ein kleines Event zum Advent.

Wer Lust hat, kann auch hier die Türchen öffnen - Klick auf die Zahl - und die Bilder anschauen. Natürlich erst, wenn der Tag auch erreicht ist.
(Achtung: Popup-Blocker bitte ausschalten.)

11
17
23
8
6
21
9
3
14
18
16
1
13
5
19
22
2
20
15
10
4
24
12 7







* * * * * * * * * *
Mittelagger ist Silberdorf

Unser Dorf hat Zukunft ! Darauf kann Mittelagger stolz sein.

Das Engagement der IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger, die Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen, die Projekte "Dorfbüro", "Dorfplatz" und "Bolzplatz-Sanierung" haben die Kommission überzeugt. In Mittelagger tut sich vieles, um den Ort für seine Bürger, für Jung und Alt lebenswert zu erhalten.

Beim diesjährigen Kreiswettbewerb hat es deshalb für Mittelagger eine Silber-Platzierung gegeben. Außerdem gab es noch einen Sonderpreis "Ehrenamt".

Silber-Urkunde
Sonderpreis-Urkunde

* * * * * * * * * *
Guerilla-Häkeln in Mittelagger

Wer durch die Schulstraße in Mittelagger fährt, erlebt seit dem 31. Oktober sein buntes Wunder. Einige Bäume am Dorfplatz haben ein farbenfrohes Mäntelchen bekommen. Der Stamm eingekleidet in geringeltes Häkelwerk, in der Mitte bei allen leuchtendes Neon-Orange. Auffällig soll es sein, das war das Ziel.

Immer wieder parken Leute - auch wenn es seit letztem Jahr einen ordentlichen Parkplatz gibt - zwischen den Bäumen an der Schulstraße. Und immer wieder werden die Bäume beim Ausparken gerammt. Nicht gut für die Autos, aber auch nicht gut für die Bäume.
"Wir müssen dafür sorgen, dass die Bäume nicht übersehen werden können", sagt Uta Lösken, aktiv in der IG Dorf- und Spielplatz, und liefert gleich die kreative Idee dazu.
Wollreste wurden gesammelt, Mitstreiterinnen angesprochen. Fünf Frauen häkelten flott drauf los und am Nachmittag des 31. Oktober kamen die handgearbeiteten Eyecatcher an die Bäume.

Weil alle viel Spaß hatten und einige Wollreste übrig sind, werden wohl noch mehr Bäume vor dem Winter einen Mantel bekommen.
Wer bei diesem und vielleicht weiteren "Guerilla-Häkelprojekten" mitmachen oder Wollreste spenden möchte, meldet sich bei Uta Lösken (Tel.: 02265-7067706 oder per Mail an uta@loeskenweb.de).

Hier sind ein paar Fotos von der Aktion:

Guerilla-Häkeln
Letzte Vorbereitungen bei einer Tasse Kaffee.

Guerilla-Häkeln
Wer hat welchen Baum behäkelt?

Guerilla-Häkeln
Anpassen und zusammennähen.

Guerilla-Häkeln
Guerilla-Häkeln
Guerilla-Häkeln Jede nur einen Baum ...

Die Streifen werden nicht nur bei Sonnenschein leuchten.

Guerilla-Häkeln

Guerilla-Häkeln

Mittelagger wird bunt !
* * * * * * * * * *
Besuch der Kommission "Unser Dorf hat Zukunft

Unser Dorf hat Zukunft 2014
Am Freitag, 05.09.2014, um 9.00 Uhr ist es so weit. Der Bus der Kommission rollt durch die Schulstraße und hält an der Sängerklause. Eine Stunde lang wird sich die Gruppe das Dorf anschauen, wird die präsentierten Informationen aufnehmen, wird Notizen machen. Heute ist der letzte Tag der dreiwöchigen Bereisungstour. Die Sonne versteckt sich zwar noch hinter einer Wolkendecke, aber es bleibt trocken.

In der Sängerklause begrüßt Jürgen Neumann, 1. Vorsitzender der IG Dorf, die Gäste, zu denen auch Bürgermeister Rüdiger Gennies und Frau Valbert von der Gemeinde Reichshof gehören.
Nach einer kurzen Einführung geht es mit dem Bus durchs Dorf bis zum kleinen Gewerbegebiet in Mittelagger mit der Firma Schroedahl, dem größten Arbeitgeber vor Ort. Nach einem kurzen Stopp mit einigen Hintergrundinformationen führt die Tour weiter zu den Bushaltestellen, auch hier gibt es Infos zu den Wartehäuschen und der geplanten Beleuchtung mit Solarenergie.
Zu Fuß gelangt die Kommission durch die Ersbacher Straße zum "kleinsten Kreisverkehr im Reichshof" und durch die Schulstraße zurück zum zentralen Dorfplatz mit Dorfbüro und Bolzplatz.
Bei einer Tasse Kaffee werden Fragen zu Details gestellt, zur weiteren Gestaltung des Dorfplatzes, zur Arbeit des Dorfvereins und der Vernetzung zwischen den Vereinen, Ortschaften und der Gemeinde.

Die Zeit ist um, die Kommission muss weiter. Zum Abschluss dankt Frau Mahler allen für  ihr ehrenamtliches Engagement. Sie stellt lobend fest, dass die Projekte, die vor drei Jahren noch in der Planungsphase waren, heute weitgehend abgeschlossen sind, und wünscht weiterhin viel Kraft und viel Erfolg für die Arbeit an der Zukunft von Mittelagger.

Ein paar Fotos vom Besuch der Kommission könnt ihr hier sehen.

* * * * * * * * * *
Unser Dorf hat Zukunft - es ist wieder soweit

Kreiswettbewerb läuft

Zum dritten Mal nimmt Mittelagger am Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teil.
Zweimal schon (2008 und 2011) gab es Bronzeplatzierungen.

Der Wettbewerb legt den Schwerpunkt nicht auf einen dekorativen Ortskern, auf hübsche Häuser und bunte Gärten - das ist natürlich ein Pluspunkt für jedes Dorf - sondern viele Aspekte werden berücksichtigt. So z.B. das wirtschaftliche und soziale Leben, Bebauung und Natur. Eine Rolle spielen auch die Visionen, die Dorfvereine haben, um die Zukunft ihres Dorfes zu gestalten, und wie diese umgesetzt werden.
Mit Dorfbüro und zentralem Dorfplatz, mit Treffpunkt Kaffeetafel und neuem Bolzplatz, mit vielseitigen Veranstaltungen der Vereine und gemeinsamen Events hat Mittelagger eine ganze Menge zu bieten, und zwar für alle Generationen.

Am Freitag, 05.09.2014, um 9.00 Uhr macht die Bewertungskommission des Wettbewerbs Station in Mittelagger.
Neben einer Fahrt durch den Ort gibt es Informationen rund um die Projekte am und im Dorfbüro.
Wer dabei sein möchte, ist herzlich eingeladen.

Logo "Unser Dorf hat Zukunft"

* * * * * * * * * *
Drei tolle Tage in Mittelagger

Der sanierte Bolzplatz ist eingeweiht

Mit einem großen Turnierwochenende weihte die Interessengemeinschaft Dorf- und Spielplatz Mittelagger e.V. vom 15. bis 17. August 2014 das neue Kleinspielfeld im Dorfzentrum ein.
Freitags starteten die Mannschaften der Firmen AKA Bauunternehmung, Schroedahl und Roepa das Turnier bei widrigen Wetterbedingungen. Am Samstag traten acht Freizeitmannschaften gegeneinander an. Zwischen Vorrunde und den Spielen um die ersten Plätze lieferte sich die D-Jugend der Borussia Derschlag ein Match mit dem TuS Reichshof. Und am Sonntag standen sich fünf Dorfgemeinschaften im MEGA-Kicker-Turnier gegenüber. Der Bolzplatz wurde mit Seilen zum Kicker umfunktioniert; die Spieler mussten mit beiden Händen am Seil versuchen, Tore zu schießen. Eine Gaudi für die ganze Familie. Auch hier gab es ein Einlagespiel: MGV Liederkranz gegen Feuerwehr Mittelagger, eine historische Paarung.

Bolzplatz dürfe man das eigentlich nicht mehr nennen, war die einhellige Meinung der Gäste. Roter Tartanbelag, weiße Spielfeldlinien, rundum ein Stabgitterzaun. So eine professionelle Anlage in Vereinsinitiative auf die Beine zu stellen sei einmalig im Reichshof, sagte Bürgermeister Rüdiger Gennies, der am Freitag als Gast, am Sonntag als Schirmherr dabei war. Er lobte das Engagement aller Beteiligten und nannte Mittelagger ein "Dorf mit Zukunft", da hier allen Generationen etwas geboten werde. Und er hofft, dass die Angebote wie z.B. auch Dorfbüro, monatliche Kaffeetafel und Stammtisch von vielen Bürgerinnen und Bürgern angenommen werden.

Ein Fotoalbum vom Turnier gibt's natürlich auch.

* * * * * * * * * *
Turnierpläne

Inzwischen stehen die Spielpläne für das Einweihungs-Turnier fest.
Wir haben sechs Firmenmannschaften am Freitag, acht Freizeitmannschaften am Samstag und acht Mannschaften von Vereinen und Dörfern für den MEGA-Kicker am Sonntag.
Details findet ihr hier.

Und pdf-Dateien zum Ausdrucken und Mitnehmen haben wir auch für euch:
Turnierplan 15.08.2014
Turnierplan 16.08.2014
Turnierplan 17.08.2014

Die IG Dorf hofft auf viele Gäste, die die Mannschaften kräftig anfeuern.

* * * * * * * * * *

Nach der WM ist vor dem Turnier

Kaum ist die Weltmeisterschaft in Brasilien beendet, geht es in Mittelagger mit der Sportart Nummer Eins in Deutschland weiter. Große und kleine Fußballstars können sich hier bald auf dem rundum erneuerten Bolzplatz miteinander messen. Und wer weiß, welche Talente da entdeckt werden!

Bolzplatz Mittelagger
Foto: Early

Vor zwei Jahren wurde das ehrgeizige Projekt "Sanierung eines Kleinspielfeldes" begonnen, jetzt trägt die WM-Euphorie alle Mitstreiter durch die Abschlussphase.
Und am Ende der Sommerferien wird Einweihung gefeiert.
Die Interessengemeinschaft Dorf- und Spielplatz Mittelagger e.V. lädt ein zum
langen Turnierwochenende von Freitag, 15.08., bis Sonntag, 17.08.2014.

Programm:
Freitag, 15.08.2014:
Schirmherr: Gerhard Sapp
ab 16.30 Uhr:   Turnier der Betriebsmannschaften

Samstag, 16.08.2014:
Schirmherr: Axel Osterberg
ab 13.00 Uhr:   Turnier der Freizeitmannschaften
                          parallel dazu Aktivitäten für die Kinder
ca. 16.00 Uhr:   Einlagespiel der D-Jugendmannschaften
                          TuS Reichshof / Borussia Derschlag
ab 20.30 Uhr:    After Show Party

Sonntag, 17.08.2014, Familientag:
Schirmherr: Bürgermeister Rüdiger Gennies
ab 11.00 Uhr:    großes MEGA-Kicker-Turnier der Dorfmannschaften
ca. 15.00 Uhr:   historisches Fußballspiel MGV gegen Feuerwehr

Details zu den Mannschaften findet ihr hier.
Und die Spielregeln könnt ihr hier nachlesen.

Weil das Turnier ein Spaß für die ganze Familie sein soll, gibt es natürlich auch für die Kinder ein spannendes Programm.
Die Jugend aus Mittelagger freut sich auf die kleinen Gäste und hat einen tollen Spieleparcours organisiert, bei dem es natürlich auch kleine Preise gibt.
Zusätzlich zu ihrem aktiven Engagement rund um den Bolzplatz haben die Jugendlichen auch noch mit einer Spende ein Stück des neuen Bolzplatzes erworben.
Herzlichen Dank!

Während der Festtage steht außerdem ein mobiler MEGA-Kicker zum Spielen und Trainieren bereit.

Natürlich gibt's auch Gutes zu Essen und zu Trinken, wie in Mittelagger nicht anders zu erwarten. Ein paar Infos findet ihr hier.

(U.L.)
* * * * * * * * * *

Kühnes Dorfprojekt in Mittelagger kurz vor der Fertigstellung

Bolzplatz wird im August mit einem Turnier eingeweiht

"So geht das nicht weiter mit dem Bolzplatz. Auf dem staubigen Splitboden schürfen sich die Kinder ihre Knie auf, ständig ist der Maschendrahtzaun kaputt, und die Nachbarn ärgern sich über die scheppernden Gittertore. Wir müssen was tun."
Jürgen Neumann, 1. Vorsitzender der IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger e.V., stieß im August 2012 ein ehrgeiziges Projekt an, das in diesem Sommer abgeschlossen wird.
Der Bolzplatz neben dem entstehenden Dorfplatz wird zu einem Kleinspielfeld mit Tartanbelag, Linierung und einem schallgedämpften Stabgitterzaun.

Bolzplatz Mittelagger
Foto: Andreas "Early" Erlinghagen

Der Dorfverein startete eine im Steinaggertal bisher einmalige Spendenaktion für die Sanierung des Platzes. Viele Anwohner, die Vereine und Firmen der Umgegend beteiligten sich mit kleinen oder auch großen Spenden.
Inzwischen ist der Boden mit Tartanbelag fertiggestellt, die Linierung folgt bis Ende Juni. Anschließend müssen noch die Zäune aufgestellt und der Platz rundum begrünt werden, dann kann im August Einweihung gefeiert werden.

Dazu wird es am Ende der Sommerferien ein zünftiges Turnierwochenende geben. Das beginnt am Freitag, 15.08.2014, mit einem Turnier der Sponsoren; am Samstag, 16.08.2014, treten Freizeitmannschaften gegeneinander an - dazu werden noch weitere Teilnehmer gesucht. Der Abschluss am Sonntag, 17.08.2014, steht mit einem MEGA-Kicker-Turnier ganz im Zeichen der Ortsvereine.

"Wir freuen uns, dass nach dem Dorfbüro ein weiteres Projekt in Mittelagger zum Abschluss kommt. Entscheidend für die Dorfentwicklung ist, dass wir im Dorf Möglichkeiten für Jung und Alt bieten können. Und da ist der Bolzplatz ein wichtiger Punkt", sagt Jürgen Neumann. "Wir brauchen allerdings noch weitere Spendengelder. Wer sich also mit seinem Beitrag auf dem 'Walk of fame' eintragen möchte, kann mich gerne anrufen (02265-991019)."

(U.L.)
* * * * * * * * * *
* * * * * * * * * *
Vorstandssitzung im Dorfbüro

Vorstandssitzung im Dorfbüro
Die IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger hat mit dem Dorfbüro jetzt einen festen Platz für ihre Vorstandssitzungen. Am Mittwoch, 23.04.2014, tagten die Mitglieder zum ersten Mal in den neuen Räumen.

Vorstandssitzung im Dorfbüro Auf der Tagesordnung standen u.a. die weitere Arbeit am Bolzplatz, das große Einweihungsfest im Sommer, die Teilnahme am Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" und natürlich die Nutzung des Dorfbüros selber.

Am Montag, 28.04.2014, ist es geöffnet von 17.00 bis 20.00 Uhr. Schwerpunkt an diesem Tag sind Informationen rund um die Arbeiten im Zentrum von Mittelagger.
An den folgenden Öffnungstagen wird es voraussichtlich kleine Informations-
veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen geben.

Vorstandssitzung im Dorfbüro Wer einen Einblick in die Arbeit des Vor-standes bekommen möchte, ist herzlich bei den Sitzungen willkommen. Üblicherweise finden sie jeweils am Mittwoch vor dem Stammtisch statt, jeweils ab 20.00 Uhr.
* * * * * * * * * *
Der erste Spatenstich am Bolzplatz

Erster Spatenstich Bolzplatz
Am Montag, 22.04.2014, um 18.00 Uhr gab's ganz viele erste Spatenstiche am Bolzplatz in Mittelagger.
Ein Bauzaun grenzt den Bauplatz ein, Bagger stehen parat und in der Mitte des ehemaligen Spielfeldes türmt sich ein großer Haufen.
[mehr und Fotos]

* * * * * * * * * *
Schritt für Schritt geht's weiter in Mittelagger

Pflasterarbeiten Dorfbüro Das Dorfbüro ist eingeweiht, der Müllsammel-Tag vorbei, und schon geht es weiter mit den Arbeiten rund um den zentralen Dorf- und Spielplatz in Mittelagger.

Am Dorfbüro haben die Pflasterarbeiten begonnen. Ein großes Lob allen, die unermüdlich immer wieder mit anpacken.



Vorbereitende Arbeiten am Bolzplatz sind ebenfalls gemacht.
Am 14.04.2014 gehen die Bauarbeiten in die Vollen.

Die Kosten für den Bolzplatz sind leider noch nicht gedeckt.
Die IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger sucht weiterhin Sponsoren.
Rund 100 Felder des Platzes können noch durch eine Spende symbolisch erworben werden.
Wer sich beteiligen möchte, meldet sich bei Jürgen Neumann, 1. Vorsitzenden (Tel. 02265 - 991019).
Jeder Euro zählt !
Arbeit am Bolzplatz

* * * * * * * * * *
Das Dorfbüro ist eröffnet !

Eröffnung Dorfbüro
Es ist so weit. Am Montag, 31.03.2014, gegen 17.00 Uhr wurde das Dorfbüro in Mittelagger offiziell eröffnet.
Bei Frühlingswetter sammelten sich die Gäste aus dem Dorf, hoben ihr Glas auf das ehrgeizige und spannende Projekt der IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger.
[mehr und Fotos]

* * * * * * * * * *
Arbeitseinsatz am Dorfbüro - viele Hände halfen

Arbeit am Dorfbüro
Auf dem Dorfplatz in Mittelagger ist Arbeit angesagt, sowohl am Dorfbüro als auch an den Hütten.
Dach und Verkleidung der Container waren beim letzen Arbeitseinsatz fertig geworden, jetzt muss das rohe Holz noch gestrichen werden.
[mehr und Fotos]

Ebenfalls instand gesetzt und gestrichen wurden die Holzhütten, die jetzt für die Mietsaison 2014 bereit stehen.
* * * * * * * * * *
Schön war's - Bilder vom Weihnachtstag

Weihnachtstag 2013
In diesem Jahr hatte Mittelagger Glück mit dem Wetter zum Weihnachtstag:
Trocken war's, nicht zu kalt, und auch ohne Schnee war allen weihnachtlich ums Herz.
Viele Gäste kamen, genossen Bratwurst und Glühwein, Waffeln, Crêpes und Kinderpunsch. [mehr]
* * * * * * * * * *
Ein Dankeschön an die Sponsoren

Schritt für Schritt geht es voran. Kurz vor Weihnachten sind weitere erfreuliche Spenden für das Projekt Kleinspielfeld eingetroffen. Im Laufe des Jahres sind so fast 15.000 Euro gesammelt worden. [mehr]

* * * * * * * * * *
Weihnachtskalender in Mittelagger

Weihnachtskalender Mittelagger
In diesem Jahr wird in der Vorweihnachtszeit die Infotafel durch einen Adventskalender ersetzt.
In Zusammenarbeit mit dem Kindergarten "Lotte Lemke" soll jeder Vorweihnachtstag etwas Besonderes werden. Jeden Morgen wird ein "Türchen" am Kalender geöffnet. [mehr]
* * * * * * * * * *
Zukunftsforum Dorf

Der Oberbergische Kreis macht sich Gedanken um die Zukunft und um die Zukunft seiner über 650 Dörfer. Dies unterstrich Kreisdirektor Jochen Hagt anlässlich einer Veranstaltung des Demographieforums Oberberg. [mehr]

* * * * * * * * * *

Elektroanschluss Dorfbüro

Elektroanschluss Dorfbüro
Unter großem personellen Aufwand konnte am Samstag der nächste Schritt für die Einrichtung des Dorfbüros vorgenommen werden.
Schon unter der Woche liefen die Drähte der Freiwilligen Feuerwehr, der Gemeinde Reichshof und der IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger e.V. heiß, um einen weiteren ehrgeizigen Projektpunkt - die Stromversorgung - zu realisieren. [mehr]
* * * * * * * * * *

Ein paar Impressionen vom Martinssingen

Am Freitag, dem 8. November 2013, zogen die Kinder in Mittelagger in zwei Gruppen von Tür zu Tür. Ihre Laternen leuchteten, sie sangen die klassischen Martinslieder und wurden dafür mit Süßigkeiten, Obst und ein bisschen Kleingeld belohnt.
In der Sängerklause gab es für jedes Kind einen Weckmann und etwas zu trinekn, während  die "Beute" sortiert und gleichmäßig verteilt wurde.

Ein paar Impressionen vom Martinssingen gibt's im Fotoalbum.

* * * * * * * * * *

Fortschritte  beim Dorfbüro Mittelagger

Arbeit am Dorfbüro
Am Rand des Dorfplatzes stehen seit einigen Monaten Container, die zum Dorfbüro werden sollen. Außerdem werden sie eine Toilettenanlage enthalten, die bei Veranstaltungen genutzt werden kann.
Äußerlich war bisher nicht viel zu erkennen, denn zuerst wurden Arbeiten im Inneren erledigt. Inzwischen sind neue Fenster eingebaut und die Außenverkleidung lässt ahnen, wie das kleine Gebäude aussehen wird. [mehr]
* * * * * * * * * *
1. Bobbycar-Rennen in Mittelagger - die Fotos

Vom 1. Bobbycar-Rennen in Mittelagger am 30.08.2013 gibt es jetzt ein Fotoalbum.
Herzlichen Dank an Maximilian Erlinghagen fürs Fotografieren.

Zum Fotoalbum geht es hier: Bobbycar-Rennen
* * * * * * * * * *

Zeltlager an der Aggertalsperre vom 19. bis 21.07.2013

Jugendzelten 2013
Das alljährliche Zeltlager der IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger fand wie in den Vorjahren am ersten Wochenende der Sommerferien statt. Die Tinte auf den Zeugnissen war noch nicht trocken, da trafen sich elf Radfahrerinnen und Radfahrer am neuen Dorfbüro im Ortszentrum.
[mehr]

* * * * * * * * * *

Ein großer Schritt zum neuen Dorfplatz

Einweihung Parkplatz
Unter lautem Klatschen schnitten Bürgermeister Rüdiger Gennies und Manfred Becker von der Firma Adolf Koch aus Allenbach das Flatterband durch und übergaben damit den neuen Parkplatz an die IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger e.V. und die anderen Vereine des Steinaggertals.
[mehr]

* * * * * * * * * *

Ältere Berichte und Geschichten findet ihr (zum Teil) im Archiv.
Termine Logo IG Mittelagger

Kleines, feines Dorfbackesfest
Samstag, 18.06.2016, am Backes bei Early
Teilnahme nach telefonischer Anmeldung (0170-7354116) bei Andreas "Early" Erlinghagen.
* * *
Dorfmarkt
nächster Termin: Donnerstag, 09.06.2016
8.30 - 13.00 Uhr, Dorfplatz Mittelagger
* * *
Treffpunkt Kaffeetafel
nächster Termin: Freitag, 24.06.2016
ab 14.30 Uhr, Sängerklause Mittelagger
* * *
Steinaggertal-Treff
nächster Termin: Freitag, 24.06.2016
ab 20.00 Uhr, Sängerklause Mittelagger
* * *
Treffpunkt Dorfbüro
nächster Termin: Montag, 27.06.2016
18.00 - 20.00 Uhr, Dorfbüro am Dorfplatz
* * *
Eine Übersicht über alle Termine gibt's hier.
* * *

Projekt Kleinspielfeld

Modell Kleinspielfeld
Informationen rund um die Sanierung des "Bolzplatzes" findet ihr hier.

Spendenbarometer
Stand vom 09.08.2015:
Der Platz ist bezahlt !
* * *
5 Fragen an ...
In unregelmäßigen Abständen stellen wir Fragen an Menschen in und um Mittelagger.
Frühere Interviews findet ihr hier.
* * *
Holzhäuser zu vermieten

Miet-Holzhaus
nur 30,00 € pro Tag
IG Dorf- und Spielplatz Mittelagger e.V.
Aufbauanleitung als pdf-Datei
Näheres bei Jürgen Neumann (02265-991019).
* * *
Vermietung der Sängerklause Mittelagger

Sängerklause Mittelagger
über MGV Liederkranz Mittelagger
Ansprechpartner: Jürgen Bergerhoff
(02265-990227).
* * *
Mittelagger auch auf
facebook
* * *